Welters Wandertipp 6

 

Eine Tour zur Genovevahöhle und zur Burg Ramstein

 

Route Trier - Trierer Stadtwald - Pfalzeler Wald - Kordel oder Ehrang
(oder umgekehrt; v.a. wegen besserer Parkmöglichkeiten am Ehranger Bahnhof für PWK-Fahrer interessant).
Länge ca. 18 km bzw. 21 km
Schwierigkeitsgrad gering, aber festes Schuhwerk anabdingbar
Wanderkarte nicht dringend erforderlich, aber ratsam und zweckmäßig (erhältlich z.B. in der Tourist-Info Trier an der Porta Nigra)
Markierung Trier/Aufstieg Wildgehege: M und schwarzer Keil 
Wildgehege Burg Ramstein Kordel: Josef-Schramm-Weg = Hauptwanderweg Nr. 4 des Eifelvereins (schwarzer Keil und T5)
alternativ: Burg Ramstein Trier-Ehrang: T5
Höhenangaben ü.d.M. (ungefähr) • Mosel: 140 m
• Schusterskreuz: 280 m
• Biewerbachtal: 150 m
• Genovevahöhle: 300 m
• Burg Ramstein: 180 m
• Kordel Bf 140 m
• Ehrang Bf 130 m
Besonderheiten/
Sehenswürdigkeiten
• Wildgehege im 'Weißhaus-Wald'
• tolle Buntsandsteinfelsen-Landschaften (Baumaterial u.a. für die Porta Nigra)
• Genovevahöhle: Behausung aus der Altsteinzeit
• Hochburg (Abstecher): Reste einer frühmittelalterlichen Anlage
• Klausenhöhle (Abstecher): ehem. Einsiedelei mit Fratzen an der Außenwand
• Spitzley und Geyersley: imposante Felsenformationen mit schöner Aussicht
Burg Ramstein: kurtrierische Landesburg-Ruine aus dem 14. Jahrhundert
• Kyll: 142 km langer Nebenfluss der Mosel; Quelle: Schneifel, Mündung bei Ehrang; malerisches Tal
Einkehrmöglichkeiten • diverse Gaststätten in Trier
• Hotel Weißhaus
• Restaurant Kockelsberg (2km Umweg)
• Altenhof im Biewerbachtal (2,5km Umweg)
• Hotel Burg Ramstein
• Waldhotel Weis, Burg Ramstein
• diverse Gaststätten in Kordel bzw. Biewer
• sowie mehrere nicht bewirtschaftete Schutzhütten

 
Ausgangspunkt: Trier Hauptbahnhof
• Hbf -> Theodor-Heuss-Allee Porta Nigra Nordallee Lindenstraße zur Mosel (1,5km)
• auf Kaiser-Wilhelm-Brücke linke Moselseite rechts die Bitburger Straße (Bürgersteig ca. 300m bis zu auffälligen Buntsandsteinfelsen hoch) rechts ab zu Fachhochschule/ Weißhaus (schöner Blick auf Trier) Wildgehege/ Waldlehrpfad -Zutritt kostenlos- (1,5km)
• weiter hinauf auf Josef-Schramm-Weg zum Schusterskreuz (1,5km)
• hinab ins Biewerbachtal (2km)
• bergauf an Eifelkreuz/ Dicke Buche vorbei Genovevahöhle (4,5km); unterwegs Abstecher zur Hochburg möglich
• weiter hinab ins Kylltall an der Spitzley vorbei Burg Ramstein Kylltalradweg oder Parkplatz Burg Ramstein (4km); unterwegs Abstecher zur Klausenhöhle oder/und Geyersley möglich

Jetzt Achtung !!! 2 Möglichkeiten; Beschilderung (grün) ist hier nicht optimal
• a) auf Kylltalradweg ("Ramsteiner Weg") flussaufwärts Kordel -Bahnhof- (3km) weiter mit der Deutschen Bundesbahn (DB) Richtung (ca. 15 min) oder Richtung Köln (weniger häufige Verbindungen)
• b) auf Kylltalradweg ("Ramsteiner Weg") flussabwärts Ehrang -Bahnhof- (6km) weiter mit DB Richtung Trier (häufigere Verbindungen) oder Bussen der Stadtwerke  (Linie 8) oder der RMV.