Kaiservilla

 

Konz

 

Die Kaiservilla von Konz ist eine spätantike römische Villa, die vermutlich eine Sommerresidenz für Kaiser Valentinian war. Die Heizungsanlage deutet aber auch auf eine ganzjährige Nutzung hin. Sie wurde Anfang des 4. Jahrhunderts gebaut und wird in verschiedenen antiken Quellen erwähnt, z. B. bei Ausonius in der »Mosella«
Die ursprüngliche Ausstattung muss sehr prachtvoll gewesen sein. Die Wände waren innen und außen bemalt, die Fußböden aus Marmor. Leider sind nur noch wenige Reste erhalten geblieben, da die Anlage beim Neubau der Kirche St. Nikolaus zerstört und überbaut wurde. Die Räume der Villa werden heute mit Pflasterbändern angedeutet und die Höhe der Villa durch eine Stahlskulptur sichtbar gemacht. Auf fünf Informationstafeln erfährt man viel Wissenswertes über die gesamte Anlage.