Veldenz

 

Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 1000 Einwohner, 1450 ha, davon 130 ha Weinbau und 850 ha Wald

 

Direkt unter den Hunsrückwäldern liegt am Rande eines weiten Tales, das einst die Mosel geschaffen hat, der Weinort Veldenz, der früher einmal einer ganzen Grafschaft den Namen gab.

Die Geschichte des schon früh besiedelten Veldenz wird bestimmt durch die Burg hoch über dem Ort, einst eine der größten und sichersten Anlagen an der Mosel. Von 1088 bis 1256 waren die Grafen von Veldenz die Herren auf der Burg und im Umland, dann fiel beides an die Grafen von Pfalz-Zweibrücken.

Veldenz bietet schöne Beispiele der Architektur jener gräflichen Zeit, von der es heute noch zu träumen scheint. Bemerkenswert vor allem die alte gräfliche Münze. Über dem Ort und direkt unter der Burg, eng ins Tal eingezwängt, der Ortsteil Thalveldenz, von wo aus der Weg auf die Burg mit ihrer herrlichen Aussicht führt.
Auch sehenswert ist die Villa Romana. Es handelt sich um ein historisches Fachwerkhaus. Bei dessen Restaurierung eine römische Badeanlage entdeckt wurde.

 

Aktivitäten in Veldenz

Wandern auf dem Seitensprung Graf-Georg-Johannes-Weg oder dem Kulturweg Grafen, Gold und Scharzer Peter

 

Veldenz um 1830